Lebensfreude - Kirsten Reimer

Der Weg der Lebensfreude

​Wir haben Spass mit der Familie und Freunde, fahren in Urlaub, haben ein schönes zu Hause, indem alles seinen Platz hat.  Wir freuen uns, wenn es am Schnürchen läuft,  alles harmonisch zugeht und wir wegen unseres guten Geschmacks gelobt werden und unser Business ist das, was wir wollen.  Wir lieben es, unterhalten zu werden und das Leben ist schön! Oder nicht? Hast du auch manchmal das Gefühl, es könnte etwas fehlen? Doch was? 

Vielleicht mehr Lebensfreude?

Obwohl du das Leben liebst und grundsätzlich von Natur ein Sonnenschein bist, fehlt dir vielleicht ... mehr Leichtigkeit? 

Zugegeben, der Begriff wirkt etwas überholt. Friedrich Schiller,  widmete der Freude seine berühmte Ode: Freude, schöner Götterfunken.... " Doch das ist ja schon mehr als 200 Jahre her. Und jetzt?

Einer meiner Lieblingsmottos heisst: " Jeder Tag hat ein Geschenk für Dich - auspacken musst du es" und läuft der Tag auch noch so aus der Spur. Heisst soviel wie: Freu, dich an den kleinen Dingen des Lebens. ​An einem unerwarteten Lächeln, an dem Duft der Rose, den Spaziergang am See, die erste Feige aus dem Garten im Sommer. Freude ist in Ihrem Wesen also  ganz einfach.  

Aber was ist es, dass Lebensfreude vom Spass unterscheidet? 

​Schenken wir dem Psychoanalytiker Erich Fromm Glauben, dann stellt jede Art von Spass einen Reiz dar, der einen Höhepunkt hat. Ist dieser vorüber, folgen alltägliche Gedanken und Trauer und EntTÄUSCHUNG, gewinnen wieder Raum. Deswegen suchen vergnügungsorientierte oder vergnügungssüchtige Menschen möglichst nahtlos die nächst Dosis Spass.

Freude beschreibt Erich Fromm hingegen, als den Zustand,in dem wir uns selbst am nächsten sind. 

Fromm stimmt damit, mit der über 5000 alten Yogischen Wissenschaft überein.  Der Vedanta ( eine Weltliteratur vedischer Schriften  sagt, wir sollen ohne Anhaftung sein. So habe ich es im Oktober 2015 im Himalayagebirge beim Studium der Wissenschaft der Befreiung, laut Interpretation von  Swami Tattvarupananda Saraswati ( nach meiner Übersetzung spiritueller Meister) verstanden. 

Im Gegensatz zum Spass ist die Lebensfreude also nicht käuflich und somit ist mit ihr keine Geschäfte zu machen. 

Kein Wunder, dass die Werbung uns immer wieder Wünsche und Sehnsüchte nach Dingen oder Zuständen suggeriert, die wir gar nicht hatten, bis unsere Aufmerksamkeit eingefangen wurde. Um Freude zu erfahren, brauch es weder Geld noch technischer Mittel. 

Sondern? 

Die indische Weisheit und Fromm sind sich einig, wenn wir aktiv statt passiv und aufmerksam (konzentriert) statt abgelenkt sind, schöpferisch statt konsumierend und alles Lebendige lieben, nähern wir uns selbst und damit der Freude, die im innen entspringt. 

Freude entspringt im innen!

Schöpferisch ist alles das, was du spürst, dass es aus dir hinaus will.  Deine Mission, dein Geschenk an die Welt! Das ist deine Freude!  Das lebendige lieben bedeutet:  Du magst den Umgang mit den Menschen, Tieren und Pflanzen.  

​Glücklich sein bedeutet seine Fülle leben - und nicht die Leere die gefüllt werden muss.  Zitat Erich Fromm

Wenn du eine Stimme in dir spürst, die dich auf deine Erfüllung aufmerksam macht, hör ihr gut zu und gebe ihr nach. Wenn dir das im Hamsterrad einfach nicht gelingen kann und du nach einem Ausweg aus dem Labyrinth suchst oder diese Stimme in Dir klarer vernehmen möchtest, lade ich dich zu einem ganz besonderen Schweigeseminar  vom 14.-16. Oktober 2016 ein:  https://kirstenreimer.de/schweigeseminar


​Wenn deine Lebensfreude in den dicken Zeh gerutscht ist, weil dich das Leben gerade aus der Bahn wirft oder du in einer Veränderungssituation festhängst, die dich Kraft kostet und dir die Energie nimmt, die du für das Voranbringen deines Business dringend nötig hättest, dann schreibe mir und hole dir für die ersten Schritte meine kostenfreie Energy-Booster. Hier geht es zum Download

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare